Menu
Menü
X

Ökumenischer Mittagstisch in der Altmünstergemeinde

Nach Fastnacht gibt es Hering, und im Sommer wird gegrillt: Manches hat sich kaum verändert in den vielen Jahren, in denen es den ökumenischen Mittagstisch für Bedürftige in der Altmünstergemeinde gibt. Anderes aber schon. Kamen zu beginn des Projekts 2005/2006 um die 20 Gäste zum Essen in den Gemeindesaal, sind es mittlerweile zwischen 60 und 80. An jedem vierten Freitag im Monat bereitet hier das Team um Margot Brinkmann und Christine Hammer ein Drei-Gang-Menü vor – Suppe, Hauptgericht, Dessert oder Kuchen. Der Kaffee zum Abschluss fehlt natürlich auch nicht.

 

Als Gäste kommen Menschen jeden Alters, viele von ihnen regelmäßig. Auch Kinder sind ab und zu dabei. Einlass ist Punkt 12.30 Uhr; bis dahin hat das Küchenteam nicht nur das Essen vorbereitet, sondern auch die Tische eingedeckt. Tischdecken, Servietten, eine Kerze oder ein Blümchen: Möglichst ansprechend soll der Raum wirken, schließlich isst auch das Auge mit.

 

Das gemeinsame Mahl beginnt mit einem Gebet und ein paar Worten des Pfarrers. Denn der Mittagstisch soll auch ein Ort der Kontakte und Gespräche sein. Das Essen wird den Gästen in Schüsseln oder auf auf Platten an die Tische gebracht. Dort bedienen sie sich dann selbst. Meistens gibt es klassische Hausmannskost: Schinkennudeln, Braten mit Kartoffelbrei und Salat, Kartoffeln und Quark, Bratwurst mit Blumenkohl zum Beispiel.

 

Unterstützt werden  Margot Brinkmann und Christine Hammer von etwa 15 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen, die kochen, servieren, spülen und den Gemeindesaal am Schluss wieder herrichten. Die Küchenausstattung ist mittlerweile schon fast professionell zu nennen: große Warmhaltebehälter, übergroße Töpfe, ein Kochwagen, Induktionsplatten. Finanziert wurde und wird dies alles überwiegend durch Spenden.

 

Der ökumenische Mittagstisch ist ein gemeinsames Projekt von fünf Kirchengemeinden in der Mainzer Innenstadt. Neben der Altmünstergemeinde sind auch St. Stephan (1. Freitag im Monat), St.. Peter (2. Freitag im Monat), der Dom (3. Freitag im Monat) und die Christuskirche (5. Freitag im Monat) beteiligt.

 

Wegen des Umbaus des Gemeindesaals findet der ökumenische Mittagstisch der Altmünstergemeinde am 4. Freitag im Monat bis auf Weiteres im Wolfgang-Capito-Haus, Gartenfeldstr. 13-15, statt.

top