Menu
Menü
X

07.11.2021, Mainz

Leidenschaft: Tango

  • Termin:
  • In Kalender übernehmen
  • Drucken
  • Teilen

„Tango ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann“ (Enrique Santos Discépolo). Tango – das ist Melodie und Melancholie, Tanz und Trau-er, Poesie und Passion. Der Tango Argentino ist seit dem Ende des 19. Jh. in den von europäischen Einwanderern besiedelten Armenvier-teln von Buenos Aires aus der Volksliedtradition entstan-den. In der Melancholie der Musik findet sich die Ge-fühlslage der Texte wieder: die Beschreibung des sozialen Elends ebenso wie die Sehnsucht nach einem besseren Leben, das Glück der Liebe ebenso wie der im Alkohol ertränkte Kummer über ihr Scheitern. Mit Astor Piazzolla erfährt der Tango ab der Mitte des 20. Jh. eine Erneuerung und Wiederbelebung, die ihn welt-weit salonfähig macht (Tango Nuevo).

Stefan Weilmünster (Saxofone) und Thomas Humm (Akkordeon) spielen neben anderen auch Kompositionen von Astor Piazzolla: das sonore Contrabajeando, das tieftraurige Adios Nonino oder die melancholische Ballade La fortezza dei grandi perché, um nur einige zu nennen. Die argentinischen Texte des gesungenen Tangos sind von Hermann Heiser neu übersetzt und werden szenisch üräsentiert

Infos

Termin
07. 11. 2021 18:00 – 19:00 Uhr
Ort
Altmünsterkirche
Münsterstr. 25 (Eingang von der Walpodenstraße)
55116 Mainz
Kosten
  • Eintritt frei - Spenden erbeten.

Details

Veranst.
Altmünstergemeinde Mainz
E-Mail
info@altmuenster.de

Kategorien

Konzerte


top